Aktuelles

Viehhüten

Sachbuch und Roman – wo gibt es die Bücher?

Diese Frage erreicht mich regelmäßig: Wo kann ich das Buch "Zwischen Viehhüten und Hirtenschule" kaufen? Tatsächlich nicht im regulären Buchhandel, denn hier handelt es sich um eine eigenständige Publikation des Geschichts- und Heimatvereins Furtwangen. Über dessen Website lässt sich das Buch ganz einfach bestellen. Auch einige Buchhandlungen im Schwarzwald haben das Werk im Sortiment.

 

"Kalte Weide", quasi die romanhafte Verarbeitung des Sachbuchs, ist hingegen ganz klassisch über den stationären und Online-Buchhandel zu bekommen.

Leben am Rand



Besuch im Radio

Am Mittwoch, 5. Juni 2024, bin ich von 13 bis 14 Uhr bei "Vor-Gelesen" von Freies Radio Wiesental zu Gast.

Ich darf hemmungslos für meine Bücher werben, hieß es. Mach ich dann gerne. :-)


 

 

 

Land unter Schnee

Kalte Weide als Fortsetzungsroman

Fortsetzung folgt ... Es gibt ihn noch, den Fortsetzungsroman in Zeitung und Zeitschrift, und ich freue mich, dass die "Kalte Weide" jetzt ein solcher ist!

 

Über die nächsten Wochen und Monate des Jahres 2024 werden die Leserinnen und Leser von Hessenbauer, Pfälzer Bauer und Der Landbote Miggis Schicksal jeden Donnerstag auf der letzten Seite verfolgen können.

Leben am Rand



ARD-Fernsehdokumentation über Kinderarbeit

Die Fernsehdokumentation "Kein Spiel – Kinderarbeit nach 1945" wird am Montag, 29. April 2024 um 23.45 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Wem das zeitlich zu spät ist: Ebenfalls ab 29. April steht die Doku in der ARD-Mediathek bereit.


Die Dokumentation von Kirsten Esch zeichnet unter anderem das Schicksal des ehemaligen Schwarzwälder Hirtenbuben August Meininger nach, und ich komme auch kurz zu Wort (s. Beitrag weiter unten).

 

 

 

Land unter Schnee

Lesungen auf der 2. Hochschwarzwälder Buchmesse 19./21. April 2024

Vom 19. bis 21. April findet in Hinterzarten wieder die Hochschwarzwälder Buchmesse statt.


Ich werde zweimal auf dieser Veranstaltung lesen: "Heimliche Frucht" stelle ich am Freitagabend, 19. April um 20.30 im Hotel Thomahof ausführlich vor. Und am Sonntag, 21. April, 13 Uhr gibt es eine halbe Stunde "Kalter Nebel" im Kurhaus Hinterzarten im Kleinen Saal.

Leben am Rand



Schneesturz als Hörspiel in alemannischer Mundart auf SWR4

Das historische Drama um den Fall des Königenhofs am 24. Februar 1844 ist jetzt vertont worden.

Am 3. März 2024 lief zur abendlichen Primetime das Hörspiel "Schneesturz" nach Vorlage meines Romans im Radio auf SWR4 – und ich bin von der Umsetzung absolut begeistert!


Am 7. April gab es um 20.03 Uhr basierend darauf noch eine Sendung über die Hintergründe des Unglücks. Wer "Schneesturz" nachhören möchte, kann die Sendung auf der Website von SWR4 downloaden.

 

 

 

Land unter Schnee

Lesungen zu Heimliche Frucht

Am 13. März 2024 erscheint mein sechster Roman, wieder im Gmeiner-Verlag, und die ersten Termine für Lesungen stehen.


Am Erscheinungstag selbst lese ich um 19 Uhr im Mostmaierhof in Hausach, Eisenbahnstr. 38a.


Und im Rahmen der 2. Schwarzwälder Buchmesse Blätterrausch stelle ich Heimliche Frucht am Freitagabend, 19. April 2024 im Hotel Thomahof vor. Um 20.30 Uhr geht's los.


Wie immer: herzlich willkommen!

Leben am Rand



Fernsehdokumentation über Kinderarbeit

Pünktlich zum Tag der Arbeit 2024 sendet die ARD eine Dokumentation über Kinderarbeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Da dürfen die Schwarzwälder Hütekinder, die es zu jener Zeit zuhauf gab, natürlich nicht fehlen.

Aus diesem Grund bekam ich im Januar 2024 netten Besuch von dem Filmteam, das diese Doku gerade drehte und mich als Expertin zum Thema Hütekinder befragte. Ich hoffe, ich habe keinen Mist erzählt, und die Frisur saß auch. :-)

 

 

 

Land unter Schnee

Roman #6: Heimliche Frucht

Am 13. März 2024 erscheint mein sechster Roman, wieder im Gmeiner-Verlag. Ich freue mich sehr über diese auf einer wahren Begebenheit beruhenden, tragischen und kriminalistischen Geschichte und bin gespannt, wie sie beim Lesepublikum im wahrsten Sinne des Wortes fruchtet.


Das Kind muss weg


Darum geht’s:

Schwarzwald 1950. Der Bauer Emil Dold lebt allein mit Agnes und Rosa auf dem Lenzenhof. Mit Agnes ist er verheiratet, mit der tüchtigen Magd Rosa pflegt er ein Liebesverhältnis. Als Rosa ein Kind erwartet, ist klar, dass es verschwinden muss. Nur wie? Keiner soll Rosas Nöte mitbekommen, und doch sieht jeder irgendetwas. Als schließlich die Gerüchte überhandnehmen, fängt Oberwachtmeister Bruno Strecker an, nachzuforschen.


Die Premierenlesung findet statt am 13.3.2024 um 19 Uhr im Mostmaierhof in Hausach.


Julia Heinecke: Heimliche Frucht
Gmeiner-Verlag, Meßkirch, ISBN 978-3-8392-0598-3
Roman, 256 Seiten, 15 Euro

Leben am Rand



Lesung aus „Land unter Schnee“


Premiere: Die ersten beiden Lesungen zu meinen Roman über die Schneekatastrophe 1978/79 finden Mitte November 2023 statt.

Mit einer Mischung aus alten Bildern und Nachrichten verbunden mit Passagen aus meinem Buch können wir gemeinsam in Erinnerungen an jene Tage schwelgen.

Los geht's am Donnerstag, 16. November um 19 Uhr im Gemeindehaus in Esgrusschauby. Eintritt frei.

 

Am Freitag, 17. November um 18 Uhr geht es weiter in der Stadtteilbücherei in Kiel-Suchsdorf, Amrumring 2.
Eintritt frei, Spenden erbeten, in der Pause werden Fingerfood und Getränke gereicht.

Ich freue mich, in meiner alten Heimat zu lesen!

 

 

 

Leben am Rand

Führung/Lesung Schneesturz im Freilichtmuseum

Das ist der Hippenseppenhof aus Furtwangen-Katzensteig, der seit 1966 im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof steht. Von seiner Architektur ähnelt er dem Königenhof, der 1844 beim größten Lawinenunglück Deutschlands zerstört wurde.

Ich freue mich, dass ich meinen Roman "Schneesturz" zu dem Lawinenunglück in genau diesen Räumen vorstellen darf. Die Zuhörenden sehen die schwarze Küche, die Schlafkammern, die große Tenne und nicht zuletzt die Stube, in der in jener verheerenden Nacht noch sechs Männer zum Kartenspielen zusammensaßen.

Das wird eine spannende Kombi aus Literatur und Hausführung – herzlich willkommen!

Sonntag, 14. Mai 2023, 11 Uhr

Treffpunkt an der Laube
Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
Gutach/Schwarzwaldbahn

Leben am Rand




Winterlese 2023


Am Sonntag, 8. Januar 2023 war ich im Schwarzwaldhof in Hinterzarten zu Gast – im Rahmen der von der Buchhandlung Baeuchle veranstalteten Traditionsveranstaltung „Winterlese“ las ich aus „Schneesturz“.

Es war eine großartige Veranstaltung im ausverkauften Haus resp. Hotel vor interessiertem Publikum. Richtig schön!

(Foto: I. Bauechle)

 

 

 

 

Leben am Rand

Lesung: Kalte Weide & Kalte Herzen

Volle Weide gab es Ende Juni 2022 bei der Lesung aus meinen ersten beiden Büchern – an einem wunderbaren Sommerabend unter freiem Himmel in Bräunlingen, zwischen Pferdenüstern und Strohballen auf dem Girenhof.

Eine perfekte Location mit tollen Gastgebern und bestens organisierender Veranstalterin, der VHS Baar. (Foto: T. Fehrenbach)
Leben am Rand


Lesung: Schneesturz (fast) am Ort des Geschehens

Im Mai 2022 ging es ganz nah heran ans Geschehen rund um den Königenhof, nämlich ins Rößle nach Neukirch, das sogar eine kleine Rolle im Roman einnimmt.

In Neukirch ist die Lawinentragödie rund um die Familie Tritschler und ihre Nachbarn bestens bekannt, allein schon wegen des alle fünf Jahre aufgeführten Theaterstücks. Nie war ein Publikum also kundiger. Es hat großen Spaß gemacht, im ausverkauftem Rößle-Keller vor total interessierten Gästen zu lesen und mit ihnen zu sprechen. Danke für den tollen Abend, K3 und Stadt Furtwangen! (Foto: F. Hermann)

 

 

Leben am Rand

Buchpreis Wälderliebling: mit zwei Titeln auf der Shortlist 

Im Rahmen der ersten Hochschwarzwälder Buchmesse Anfang Mai 2022 wurde auch zum ersten Mal der Schwarzwälder Buchpreis „Wälderliebling“ verliehen. 

Mit „Schneesturz“ und „Kalte Herzen“ stand ich gleich zweimal auf der aus sieben Titeln bestehenden Shortlist. Leider hat es zum Preis nicht ganz gereicht, aber ich bin sehr stolz auf meine beiden Nominierungen. 


Leben am Rand

Schneesturz: Interview mit Radio Dreyeckland

Worum geht es überhaupt in „Schneesturz“ und wieso habe ich das Buch geschrieben?
Darum geht es im gut zehnminütigen Gespräch mit Radio Dreyeckland, nachzuhören auf:


 

Leben am Rand

Neue Veröffentlichung: Tagungsband

(November 2020) Im Juni 2019 fand der 6. Tag der Regionalgeschichte zum Thema Leben am Rand der dörflichen Gemeinschaft in Schiltach statt. Jetzt ist der Tagungsband dazu erschienen. Ich habe damals einen Vortrag über Hütekinder gehalten und entsprechend einen Aufsatz zum Buch beigesteuert, der thematisch erfreulicherweise von einem weiteren von Heiko Haumann über die Schweizer Verdingkinder ergänzt wird. Ein sehr schönes Buch und für den einen oder anderen regionalgeschichtlich Interessierten sicher ein schönes Weihnachtsgeschenk!

Leben am Rand?! Geschichten aus Südbaden. Hrsg. von Andreas Morgenstern und Ute Scherb (Lebenswelten im ländlichen Raum. Historische Erkundungen in Mittel- und Südbaden Band 6). Verlag Regionalkultur, Ubstadt-Weiher 2020, 136 Seiten, Abbildungen, 14,90 Euro.

Darin: Heinecke, Julia: Von der Kuhweide ins Klassenzimmer: Hütekinder im Schwarzwald in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. S. 15–30.

 

Julia Heinecke M. A.

Pochgasse 9 a

79104 Freiburg

+49 (0)761 3846975

info@julia-heinecke.de

Hier finden Sie mich auch im Netz

Facebook

Xing

 

 

Impressum | Datenschutz

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.